NIX GSCHWÄTZT ISCH LOB GNUAG

Heute gibt es mal keine erotische Geschichte. In Lusttagebuch ist nicht umsonst das Wort Tagebuch enthalten.

Ich freue mich, dass mir mittlerweile ziemlich viele Menschen folgen und meine erotischen Geschichten lesen. Auch, wenn sich nur wenige trauen, mal ein Kommentar zu hinterlassen. Am Anfang habe ich mir gedacht, die Geschichten gefallen euch vielleicht einfach nicht genug, als das ihr ich die Zeit nehmen würdet, auch mal einen Kommentar zu hinterlassen. Ein, »Hey, schöne Geschichte, vielen Dank, dass du sie mit uns geteilt hast!«, oder so.
Ich hätte mich auch über Kritik gefreut. Kritik ist erst einmal positiv. Nur, wenn man weiß, was man falsch gemacht hat, nur dann kann man daran arbeiten und es beim nächsten Mal besser machen.«

Dank, Lob oder Kritik, ich hätte mich wirklich über alles gefreut.

Es kommt aber immer wieder nichts. Rein gar nichts!

Wenn, dann sind es immer die gleichen, ein, zwei, drei Menschen, die sich trauen, mal ein paar Zeilen zu hinterlassen. Ich freue mich und danke euch dafür!

Gar nichts zu hinterlassen ist schlimmer. Es gibt einem das Gefühl von: Die Geschichte war so schlecht, da vergeudet nicht einmal jemand Zeit dafür Kritik zu hinterlassen. Ähnlich, als wenn man in ein Restaurant geht und ohne ein Trinkgeld zu geben kommentarlos verschwindet. Würden die Statistiken nichts anderes sagen, würde ich wahrscheinlich immer noch so denken.

Stattdessen denke ich mir heute, dass die meisten von euch ein normales Profil haben. Wahrscheinlich habt ihr sogar echte Freunde, euern Partner, Bekannte, Familienmitglieder und/oder Kollegen unter euern Followern. Vielleicht kommentiert ihr einfach nur nicht, weil ihr nicht wollt, das eben genau diese Leute sehen, was ihr so für Geschichten lest. Schämt ihr euch dafür?

Würde ich eventuell Thriller Schreiben wie der Fitzek, vielleicht würdet ihr dann einen Kommentar hinterlassen. Man muss sich eben nicht schämen, wenn man Fitzek liest. Meine Geschichte dagegen drehen sich um Sex. Manche sind sogar Pervers. Vielleicht wollt ihr einfach nicht, dass andere Menschen wissen, dass ihr sowas gern lest. Das ist die Begründung, mit der ich mich arrangiert habe. Mich arrangieren konnte. Liege ich richtig, oder gibt es einen anderen Grund, warum niemand meine Geschichten kommentiert?

Ja, ich frage genau dich: Warum kommentierst du meine Geschichten nicht? Haben sie dir nicht gefallen? Willst du einfach nicht, dass jemand sieht, dass du meine Geschichten liest? Oder hast du vielleicht einfach nicht drüber nachgedacht?

Oder habt ihr sie einfach wie einen Porno konsumiert. Gelesen. Gespielt. Abgespritzt und eingeschlafen? Ich muss grinsen. Es ist nicht so böse gemeint, wie es klingt. Ich will es einfach nur verstehen.

Ich würde mich freuen, wenn du dir beim nächsten Mal einfach Mal die Zeit nimmst. Das wäre eine tolle Wertschätzung und vielleicht auch eine tolle Motivation für mich, häufiger zu schreiben. Wenn dir meine Geschichten gefallen, ja, dann hinterlasse das nächste Mal doch einfach mal einen Kommentar. Das dauert nur 1-2 Minuten und macht uns Autoren glücklich. Ihr könnt ja schließlich nicht alles Schwaben sein, die nach dem Motto leben: »Nix gschwätzt isch Lob gnuag«

Natürlich bezieht sich das nicht nur auf meinen Blog. Macht es doch einfach bei allem, was euch gefällt. Sagt den Menschen, die etwas schönes für euch geschaffen haben einfach mal etwas liebes. Es ist doch bei euch nicht anders. Wenn ihr etwas für andere macht, dann freut ihr euch doch auch über eine kleine Anerkennung. Und sei es nur über ein ehrlich gemeintes »Dankeschön!« Ihr werdet sehen, dass macht unsere Welt schon wieder ein kleines bisschen besser…

Liebe Grüße, euer
Ben

Vorheriger Beitrag
Frage und Antwort Spiel
Nächster Beitrag
WIE DER BISS EINER SCHLANGE

Ähnliche Beiträge

17 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Ich mag deine Geschichten immer sehr und verschlinge sie und mache Schleichwerbung aber das weißt du wohl

    Fg

    Antworten
  • Ich bin zwar Bändern, aber bei uns gibt’s den Spruch auch 😉
    Aber Du hast recht und ich nehme es mir zu Herzen.
    Mir haben Deine Geschichten bisher alle gut gefallen – auch und gerade die “perversen” (wie ich diesen Begriff hasse *murmel* nicht null-acht-fuffzehn, also pervers… – damit meine ich nicht Dich, nicht falsch verstehen bitte!)
    Schreib bitte weiter 🙂
    Liebe Grüße, Chris

    Antworten
    • So richtig pervers sind sie auch noch nicht… Ich denke, ich werde auch so manches mal noch frecher werden und mich mehr trauen… 😉

      Weiter schreiben ist mein Plan. Ich schreibe gern. Es macht mich glücklich. Vor allem, wenn es Menschen gefällt. Sobald nur einer einen Kommentar hinterlässt, dem es gefallen hat, war es schon die Mühe und die Zeit wert.

      Wünsche dir einen schönen Abend!

      Liebe Grüße,
      Ben

      Antworten
  • Badnerin! Das soll Badnerin heißen – blöde Autokorrektur…

    Antworten
  • Mal gespannt ob’s heute funktioniert, nach Deinem Umzug hatte ich nämlich keine Chance mehr den geschriebenen Kommentar abzusenden…
    Diesmal ne Anmerkung zur Überschrift – ned bruddelt isch gnuag globt – würde der Schwabe sagen. In diesem Fall tur er es aber nicht, denn ich mag Deine Geschichten sehr und werde, wenn’s denn geht, auch wieder merh Kommentare hinterlassen.
    Das ist keine Drohung 😉

    Antworten
  • Ich lese deine Geschichten immer super gerne.
    Nur lese ich die meisten Blogs meist auf dem Arbeitsweg auf dem Handy. Und wenn ich etwas nicht mag dann Kommentare schreiben auf dem Handy. Da bin ich einfach zu langsam und meine Gedanken laufen den Fingern weg.
    Meist merke ich mir Deine Geschichten sogar, aber abends vor dem Rechner reicht meist die Zeit nur für die Hälfte von dem was ich machen möchte. Ich schaffe es seit Monaten ja nicht einmal einen Artikel für meinen Blog zu schreiben. Und viel zu selten schreibe ich auch nur noch einen Kommentar. Dabei weiß ich selber wie motivierend das ist.
    Ich gelobe Besserung

    Antworten
  • Habe mich hier durchgeklickt und da ich selber Autorin bin, verstehe ich genau was du meinst. Ich kann dir nur das erzählen was ich denke, woran es liegt. Einer der Elemente ist sicherlich einfach die Faulheit. Oder das es nicht gut genug ist, dass man kommentiert. Ich glaube tatsächlich, dass es Egoismus ist. Also nein, ich möchte es den Menschen nicht direkt vorwerfen, da es nicht mal eine böse Absicht sein muss. Aber die meisten sind nicht so, dass sie einem was ohne Grund schenken. So wie Menschen viel zu selten ohne Grund jemandem sagen, wie sehr sie die andere Person lieben. Ist glaube ich so ein ähnliches Phänomen. Man nimmt vieles als selbstverständlich an.
    Für meinen Teil habe ich die meisten Kommentare als Privatnachricht erhalten. Ich kann nicht sagen ob die Männer nur ein Gespräch mit mir anfangen möchten oder zu schüchtern sind die Kommentare öffentlich zu schreiben.
    Wenn es um mich als Leser geht, schreibe ich auch nicht immer Kommentare. Manchmal, weil ich ein “war schön” mir zu flach ist oder weil ich schnell die nächste Geschichte lesen möchte (:

    Antworten
    • Ja, ich glaube auch, dass neben Scham, dass evtl. ein Freund, Partner oder Nachbar herausfinden könnte, dass man da kommentiert hat bestimmt auch Faulheit ein Grund für ist.

      Wir setzen oft voraus das es GUT sein muss und GUT ist das neue normal. Das wird nicht mehr groß kommuniziert. Heutzutage haut man nur noch auf die Dinge, die nicht gut sind und meckert dann… Also, passt der Titel ja schon irgendwie… 😉

      Antworten
  • Hallo Ben,

    Ich habe deinen Blog durch Zufall entdeckt und mich freudig dran gemacht deine Geschichten zu lesen (habe mittlerweile fast alle regelrecht verschlungen 😉 ).Und ich muss sagen,dass sie mir alle sehr gut gefallen,manche mehr,manche etwas weniger.Ich gehöre aber leider auch zu denen,die keinen Kommentar hinterlassen haben. *schäm* Als Erklärung kann ich yuuself definitiv zustimmen,dass ein „War schön“ mir zu flach ist und ich auch oft einfach viel zu hibbelig war und weiter zur nächsten Geschichte wollte. 😉
    Ich versuche mich aber zu bessern und Kommentare zu hinterlassen,denn ich mag deinen Schreibstil und lese gerne deine Geschichten.Sie sind heiß und machen Lust auf mehr. 😉
    Also mach bitte weiter wie bisher. 🙂

    Antworten
    • Hallo Pearl,

      ich habe mich über jeden Kommentar gefreut und hoffe, dass ich die neuen Geschichten auch bald fertig habe, damit du neuen Lesestoff hast und ich wieder daran Schuld bin, dass du hibbelig wirst…

      Freche Grüße,
      Ben

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
%d Bloggern gefällt das: