Aufgeflogen

Aufgeflogen

Ich wusste es, irgendwann wird es passieren. Irgendwann wird mich eine Kundin an meiner Stimme erkennen. Oder an meinem verschleierten Avatar. Und dann kam der Tag, an dem Melanie bei mir im Büro saß und einen Satz sagte, der mir das Blut in den Adern gefrieren ließ: Du hast eine dunkle Seele!

Ich hasse Weihnachten!

Ich hasse Weihnachten!

Ben möchte eigentlich vor dem Weihnachtsurlaub noch ein Video für die Firmen Webseite drehen. Allerdings versalzt Hannah ihm gehörig die Suppe. Sie will ihrer ständig nörgelnden Mutter diesmal keinen Angriffspunkt zum Meckern bieten. Deshalb putzt, wischt und saugt sie die Bude. Ben verlässt genervt die Wohnung und als er wiederkommt, kniet Hannah auf allen vieren vor ihm. Eine Einladung, der er einfach nicht widerstehen kann.

Paranormal FUCKtivity

Paranormal FUCKtivity

Beinahe 65 Prozent der Frauen stellen sich vor, dominiert zu werden. Und jede dritte Frau hat sich beim Sex schon einmal vorgestellt, vergewaltigt zu werden. Hannah ist eine von ihnen. In dieser erotischen Grusel-Geschichte geht es etwas härter zur Sache. Frauen, die sich von Hannah’s Fantasie getriggert fühlen könnten, sollten diese Geschichte NICHT lesen!

Kapitel 1 ⎪ Hinter schwedischen Gardinen

Kapitel 1 ⎪ Hinter schwedischen Gardinen

Ben tappt in eine Radarfalle und wird, weil er ziemlich dicke Fresse hat, mit zur Wache genommen. Während der männliche Kollege ihn die Zelle bringt, kontrolliert die Polizeibeamtin seine Personalien und stößt dabei auf sein LUSTtagebuch. Als sie wenig später zum Alkohol und Drogentest in Ben’s Zelle muss, ist sie neugierig wie viel Mr. Wilder denn in Ben steckt.

Nur gucken, nicht anfassen!

Nur gucken, nicht anfassen!

Ben lag gemütlich auf der Couch und zeichnete etwas auf dem iPad, als Tina sich meldetet. Auf die Frage, was er schönes mache, antwortete er, dass er malen würde, ihm aber die passende Inspiration fehlen würde. Tina bot ihm an, dass er doch auf ein Gläschen Sekt zu ihr kommen und sie im Gegenzug für die richtige Inspiration sorgen könne. Ein Angebot, dass Ben einfach nicht ablehnen kann. Einzige Auflage ihrerseits: Nur gucken, nicht anfassen!

Kapitel 1 ⎪ Ein neues Zuhause für Cleo

Kapitel 1 ⎪ Ein neues Zuhause für Cleo

Ben sitzt spätabends noch am PC und bereitet ein Angebot für einen Kunden vor, als Julia anruft und ihn fragt, ob er nicht Cleo, einer jungen, rothaarigen Katzendame ein neues Zuhause geben möchte. Ben gefällt der Gedanke nicht mehr allein zu sein und nimmt Cleo bei sich auf. Diese ist am Anfang aber ziemlich scheu und versteckt sich die meiste Zeit hinterm Sofa. Ben muss ganz schön um die Gunst der jungen Katzendame Buhlen. Ob es ihm gelingt, erfahrt ihr hier in dieser erotischen Pet-Play Geschichte von Ben Wilder.